Zum Hauptinhalt springen

Teilnahmebedingungen – Nähkurse


Anmeldung
Die Anmeldung zur Teilnahme an Nähkursen kann direkt im Geschäft oder per Mail
( info@das-stoffhaus-loehne.de ) erfolgen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die
Teilnehmerbedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Anmeldungen werden
der Reihenfolge Ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmer erhalten eine schriftliche
Bestätigung. Eine Teilnahme ist nur mit dieser Bestätigung möglich.


Mindestanzahl
Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist das Erreichen der,
Mindestanmeldezahl von 4 Teilnehmern je Kurs. Bei Nichterreichen dieser Mindestzahl
behalten wir uns vor, den Kurs kurzfristig abzusagen. Eine Absage des Kurses erfolgt
schriftlich oder telefonisch.


Materialien
Im Kurs inbegriffen sind sämtliche Utensilien zum Schneiden, Stecken und Markieren sowie
kleine Helferlein am Arbeitsplatz. Schnittmuster und Material sind in der Kursgebühr nicht
enthalten.
Die im Kurs verwendeten Stoffe sollen über „Das Stoffhaus“ bezogen werden. Die
Verwendung von Fremdstoffen ist nicht gestattet. Für Ausnahmen sprechen Sie uns an.


Zahlungsbedingungen
Der Teilnehmer hat das Entgelt für den Kurs spätestens bis 21 Tage vor Kursbeginn bzw. zu
den in der Rechnung genannten Termin zu zahlen.
Der Teilnehmer erhält zur Bezahlung der Kursgebühr eine Rechnung oder den Zahlbetrag
per Email, die nach Erhalt mit Angaben der vollständigen Rechnungsnummer und Name des
Kursteilnehmers zu bezahlen ist, da sonst keine Verbuchung vorgenommen werden kann.


Rücktritt / Rückzahlung / Kursausfall
Das Stoffhaus kann auch nach erfolgter Anmeldebestätigung wegen mangelnder
Beteiligung, Ausfall eines Kursleiters oder aus anderen Gründen, die sie nicht zu vertreten
hat, vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall
zurückerstattet.


Die Buchung eines Kurses ist für den Teilnehmer verbindlich. Teilnehmer, die nicht
erscheinen oder nur zeitweise an den Kursen teilnehmen, sind grundsätzlich zur Zahlung
des vollen Entgelts verpflichtet. Bei Krankheit oder anderen Gründen der Abwesenheit des
Teilnehmers besteht aus organisatorischen Gründen kein Anspruch auf einen Ersatztermin
oder Erstattung der Kursgebühr. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.


Vor Beginn des Kurses kann ein Teilnehmer unter folgenden Bedingungen vom Vertrag zurücktreten:
Erfolgt der Rücktritt bis 14 Tage vor Kursbeginn, ist eine kostenlose Stornierung möglich, bis
sieben Werktage davor werden 50% der Kursgebühr als Stornogebühr erhoben.
Bei weniger als sieben Werktagen vor Beginn der Veranstaltung werden 100% der
Kursgebühr berechnet.


Ein Rücktritt ist uns gegenüber schriftlich zu erklären. Entscheidend für die Frist ist das
Eingangsdatum bei „ Das Stoffhaus“.
Nach Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich.


Änderungen und Absagen von Nähkursen
Das Stoffhaus ist bemüht, notwendige Änderungen rechtzeitig mitzuteilen.


Das Stoffhaus behält sich vor, Nähkurse bei höherer Gewalt kurzfristig bis 12:00 Uhr mittags
am Vortag des Kurses abzusagen. Bereits gezahlte Gebühren werden, sofern die
ausgefallenen Einheiten nicht nachgeholt werden, zurückerstattet. Das gleiche gilt, wenn
eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl bis 24 Stunden vor
Veranstaltungsbeginn abgesagt wird. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist
ausgeschlossen, soweit „Das Stoffhaus“ weder vorsätzliches noch grob fahrlässiges
Verhalten zur Last gelegt werden kann.


Haftung
„Das Stoffhaus“ haftet nicht bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen, sofern diese keine
vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder
der Gesundheit, Garantien oder die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz
betreffen. Gleiches gilt für leicht fahrlässige Pflichtverletzung unserer Erfüllungsgehilfen
sowie deren persönliche Haftung. Eine vertragswesentliche Pflicht liegt vor, wenn sich die
Pflichtverletzung auf einen Pflicht bezieht, auf deren Erfüllung der Teilnehmer vertraut hat
und auch vertrauen durfte.


Haftung
Vorstehendes gilt für die Haftung auf Schadensersatz ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur
des geltend gemachten Anspruchs, insbesondere auch für Schadenersatzansprüche aus
Verschulden bei Vertragsschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen
deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden nach § 823 BGB.
Es besteht keine Verpflichtung, zwischen Teilnehmern ausgetauschten Daten auf Ihre
Vollständigkeit, Korrektheit und Rechtmäßigkeit hin zu prüfen.
Für Unfälle auf dem Weg zum oder vom Veranstaltungsort wird von uns keine Haftung
übernommen.


Die Teilnehmer haften für sich selbst, Eltern haften für ihre Kinder. Wir übernehmen keine
Haftung bei Schäden und Verletzungen im Nähkurs.